NaCl-Belastungstest

Kochsalz-Belastungstest, Hyperaldosteronismus

Kategorie Funktionstest
Stand20.02.2009
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
Indikation
Bestätigungtest mit hoher Sensitivität und Spezifität bei V. a. primären Hyperaldosteronismus (Conn-Syndrom) z. B. bei erhöhtem Aldosteron/Renin-Quotienten (ARQ).
Prinzip
Akute Volumenbelastung supprimiert bei Gesunden die Renin-Sekretion mit nachfolgendem Abfall des Aldosteronspiegels.
Enthaltene Parameter
Aldosteron (0,5 ml Serum je Zeitpunkt)
Vorbereitung
Eine Woche zuvor möglichst kochsalzreiche Ernährung
(>10 g Kochsalz pro Tag).
Absetzung von Medikamenten vor Test-Durchführung:
Spironolacton:  ca. 4 Wochen
Angiotensin II-Rezeptor-Antagonisten:  ca. 1 Woche
Kontraindikationen:
bekannte Herzinsuffizienz, schwerer arterieller Hypertonus, Zustand nach Myokardinfarkt und Apoplex
 
Durchführung
  • 1. Blutabnahme morgens beim nüchternen Patienten, der Patient muß während des gesamten Testes in liegender Position bleiben
  • Infusion von 2 Litern 0,9%iger NaCl-Lösung über 4 h
  • 2. Blutabnahme am Ende der Infusion
Interpretation
Normal: Abfall des Aldosteron-Wertes auf < 85 ng/l oder unter 50 % des Basalwertes
Conn-Syndrom: Eine fehlende oder nur geringe Aldosteron-Senkung gilt als Bestätigung für einen primären Hyperaldosteronismus (Conn-Syndrom).
Kurzinformation
Bei Kontraindikation kann alternativ das Aldosteron im 24 h-Sammelurin bestimmt werden.
AnhängeDownload.png Diagnostik und Therapie des primären Hyperaldosteronismus.pdf