Vitamin D (1,25-Dihydroxy-Vitamin D)

Calcitriol

Kategorie Laboruntersuchung
Stand19.07.2016
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
MethodeCLIA
Material
0,3 ml Serum
Referenzbereich
Erwachsene: 19,9 -  79,3 ng/l
Kinder:     40,0 - 100,0 ng/l
 
Umrechnung
1 ng/l  = 2,4   pmol/l
1 pmol/l = 0,417 ng/l
Interpretation
Kleinkinder und Jugendliche zeigen zum Teil Konzentrationen über dem angegebenen Referenzbereich.
Erhöht bei primärem Hyperparathyreoidismus, Überdosierung von Calcitriol, Sarkoidose, Hypercalcämie.
Erniedrigt bei Niereninsuffizienz, schwerem Vitamin D-Mangel.
Bei Vitamin D-Mangel können niedrige Dosen an Vitamin D zu stark erhöhten Spiegeln von 1,25-Dihydroxy-Vitamin D führen.
Zusatzinformation
siehe Vitamin D (25-Hydroxy-Vitamin D)
AnhängeDownload.png Ringversuchszertifikat Juli 2016.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Juli 2017.pdf
LaboReportDownload.png LR044_Vitamin D-Mangel.pdf