Theophyllin (Bronchospasmolytikum)

Euphylong®, Bronchoretard®, Uniphyllin®, Broncho-Euphyllin®, afpred®

Kategorie Laboruntersuchung
Stand21.06.2016
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
MethodeCEDIA
Material0,3 ml Serum
Abnahme
Der therapeutische Bereich bezieht sich auf den Talspiegel (Blutentnahme unmittelbar vor Verabreichung der nächsten Dosis). Abnahme im Steady State empfohlen.
Interpretation
Therap. Bereich: 8 - 20 mg/l
Frühgeborene:    6 - 11 mg/l
Toxisch:   > 20 mg/l
Koma:      > 40 mg/l
Kurzinformation
HWZ: 3 - 12 h bei Erwachsenen (Nichtrauchern), 2 - 4 h bei Rauchern und Kindern, Steady State nach 2 - 3 Tagen.
Zusatzinformation
Hintergrund
Nach Infusion von Theophyllin setzt die bronchienerweiternde Wirkung innerhalb weniger Minuten ein, nach oraler Gabe wird der Wirkstoff rasch und vollständig aufgenommen. Im therapeutischen Konzentrationsbereich liegt Theophyllin zu 60 % an Plasmaproteine gebunden vor. Theophyllin wird fast vollständig durch das Cytochrom P450-Enzymsystem in der Leber abgebaut. Nur 10 % werden unverändert renal ausgeschieden. Die Eliminationshalbwertszeit beträgt bei Erwachsenen (Nichtrauchern) 3 - 12 Stunden, ist bei Rauchern und Kindern jedoch verkürzt auf 2 - 4 Stunden. Bei Säuglingen liegt die Eliminationshalbwertszeit je nach Alter zwischen 5 und mehr als 24 Stunden. Aufgrund der individuellen Eliminationsgeschwindigkeiten und der relativ geringen therapeutischen Breite sind Spiegelbestimmungen im Serum zur Therapieüberwachung indiziert.
 
Bewertung
Ursachen erhöhter Serumspiegel: Herzinsuffizienz, Leberzirrhose, akute virale Atemwegsinfekte, gleichzeitige Einnahme von Medikamenten, die das CYP450-Enzymsystem hemmen, wie Cimetidin, Erythromycin, Allopurinol sowie Koffein.
AnhängeDownload.png Ringversuchszertifikat Oktober 2015.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Mai 2016.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Oktober 2016.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Mai 2017.pdf