Quetiapin (Antipsychotikum)

Seroquel®, Desiquet®, Quentiaxt®, QUE, Norquetiapin

Kategorie Laboruntersuchung
Stand21.06.2016
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
MethodeLCMS
Material0,5 ml Serum
Abnahme
Der therapeutische Bereich bezieht sich auf den Talspiegel (Blutentnahme unmittelbar vor Verabreichung der nächsten Dosis). Abnahme im Steady State empfohlen.
Interpretation
Therap. Bereich: 100 - 500 µg/l
Wirksamer Metabolit Norquetiapin wird
zusätzlich bestimmt.
Kurzinformation
HWZ: 7 h, Steady State nach 1 - 2 Tagen
Zusatzinformation
Hintergrund
Das atypische Antipsychotikum Quetiapin wird nach oraler Einnahme gut resorbiert. Die maximale Plasmakonzentration findet sich nach 1,5 h, nach Einnahme der Retardtablette nach 6 h. Der Steady State ist nach 1 - 2 Tagen erreicht.
Quetiapin wird fast ausschließlich über CYP3A4 extensiv hepatisch metabolisiert zu 3 aktiven Metaboliten (v. a. Norquetiapin) und zahlreichen inaktiven Metaboliten.
Die Eliminationshalbwertszeit des Quetiapins beträgt 7 h. Die Ausscheidung erfolgt zu 73 % renal, davon weniger als 5 % als  unverändertes Quetiapin und Norquetiapin.
 
Bewertung
Ursachen erhöhter Serumspiegel: Kombination mit CYP3A4-Inhibitoren,  ältere Patienten, Leberinsuffizienz, Trinken von Grapefruitsaft während der Behandlung.
Ursachen erniedrigter Serumspiegel: Kombination mit CYP3A4-Induktoren.
 
Bei Einnahme von Retardtabletten liegen die morgendlichen Plasmakonzentrationen 2-fach höher, wenn die letzte Dosis am Abend eingenommen wurde. Deswegen müssen die gemessenen Spiegel halbiert werden.
Literatur
Benkert OH, Hippius H. Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie. 8 ed. Springer Verlag, 2010. (158)
AnhängeDownload.png Ringversuchszertifikat März 2016.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Januar 2017.pdf