Pankreatisches Polypeptid (PP)

Kategorie Laboruntersuchung
Stand28.02.2017
Abrechenbarkeit EBM Nur mit Begründung der medizinischen Notwendigkeit (Diagnose) abrechenbar!
ErbringerWeiterleitung
MethodeRIA
Material2,0 ml EDTA-Plasma (tiefgefroren)
Indikation
Diagnostik und Verlaufskontrolle von neuroendokrinen Tumoren (VIPom, Insulinom, Gastrinom, PPom, insbesondere bei sekretorischer Diarrhoe)
Referenzbereich
< 100 pmol/l
Zusatzinformation
Hintergrund
Das Pankreatische Polypeptid (PP) ist ein Peptidhormon, das an der Regulation der Enzym- und Hydrogencarbonat-Produktion im Pankreas beteiligt ist.
 
Bewertung
Bei Neoplasien der Inselzellen im Rahmen einer Multiplen Endokrinen Neoplasie (MEN) 1 und bei neuroendokrinen Tumoren des Pankreas wird PP vermehrt freigesetzt.