Levetiracetam (Antiepileptikum)

Keppra®, LEV

Kategorie Laboruntersuchung
Stand15.02.2019
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
MethodeHPLC
Material0,5 ml Serum
AbnahmeDer therapeutische Bereich bezieht sich auf den Talspiegel (Blutentnahme unmittelbar vor Verabreichung der nächsten Dosis). Abnahme im Steady State empfohlen
Interpretation
Therap. Bereich: 5 - 30 mg/l
Kurzinformation
HWZ: ca. 7,2 h, Steady State nach 2 Tagen
Zusatzinformation
Hintergrund
Levetiracetam wird nach oraler Einnahme rasch und fast vollständig resorbiert. Die maximale Plasmakonzentration findet sich nach 1,3 h. Der Steady State ist nach 2 Tagen erreicht.
Levetiracetam wird zu 24 % haupsächlich durch enzymatische Hydrolyse in verschiedenen Geweben und Vollblut zu einem inaktiven Metaboliten abgebaut. Bei der Bildung dieses Metaboliten sind Isoformen des Cytochrom P450-Systems der Leber nicht beteiligt.
Die Eliminationshalbwertszeit des Levetiracetams beträgt durchschnittlich 7,2 h. Die Ausscheidung erfolgt hauptsächlich renal, 64 % als unverändertes Levetiracetam.
 
Bewertung
Die Pharmakokinetik des Levetiracetams zeigt eine geringe intra- und interindividuelle Variabilität.
 
Ursachen erhöhter Serumspiegel: Niereninsuffizienz, ältere Patienten.
Literatur
Patsalos PN. The pharmacokinetic characteristics of levetiracetam. Methods Find Exp Clin Pharmacol 25: 123-9, 2003. (88)
 
Benkert OH, Hippius H. Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie. 8 ed. Springer Verlag, 2010. (158)
AnhängeDownload.png Ringversuchszertifikat Januar 2018.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Januar 2019.pdf