ICTP (Kollagen Typ I C-Telopeptid)

ICTP, C-terminal Telopeptide of Type I Collagen, Kollagen Typ I C-Telopeptid

Kategorie Laboruntersuchung
Stand19.07.2016
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerWeiterleitung
MethodeRIA
Material0,5 ml Serum
IndikationV. a. auf vermehrten Knochenabbau
Referenzbereich
Männer:  2,1 - 5,0 µg/l
Frauen:  2,1 - 5,6 µg/l
Kurzinformation
ICTP ist das C-terminale Telopeptid des Typ-I-Kollagens.
Zusatzinformation
Hintergrund und Bewertung
Kollagen Typ I C-Telopeptid (I-CTP) ist ein Abbauprodukt des Kollagen Typ I, das nach Spaltung durch Matrix-Metallo-Proteinase 9 entsteht. Dieser Mechanismus tritt vor allem beim pathologischen Knochenabbau auf, z. B. infolge von Metastasierung bzw. Infiltration (Multiples Myelom). Häufig ist eine I-CTP-Erhöhung bereits früher nachweisbar als Veränderungen in der Szintigraphie. I-CTP ist auch als Verlaufsmarker und Prognosemarker einsetzbar.