Glukose im Liquor

Glucose

Kategorie Laboruntersuchung
Stand19.06.2024
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
MethodeHexokinase, Photometrie
Material1 ml Liquor im NaF-Gefäß und gleichzeitig 2 ml Venenblut im NaF-Gefäß („Glucose-Röhrchen“)
Richtwert
> 50 % der Plasmaglukose
Zusatzinformation
Hintergrund
Die Glukose im Liquor sollte immer in Bezug zur Glukose im Serum/Plasma bestimmt werden, da der Blut/Liquor-Quotient der Glukosekonzentration von derjenigen im Serum/Plasma abhängig ist.
 
Bewertung
Der Glukosegehalt des Liquors ist deutlich erniedrigt bei bakterieller Meningitis, tuberkulöser Meningitis, bei primären oder sekundären Tumoren des ZNS und bei akuter intrazerebraler Blutung.
Der Glukosegehalt im Lumballiquor ist im Vergleich zum Lactat-Gehalt weniger häufiger verändert. Trotzdem liefert die Glukosebestimmung zusätzliche Informationen zum Transport von Ventrikelliquor in den Spinalraum, was bei der Diagnostik von ZNS-Tumoren und anderen Raumforderungen mit Sperrliquor hilfreich sein kann.
AnhängeDownload.png Ringversuchszertifikat Juli 2022.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Januar 2023.PDF
Download.png Ringversuchszertifikat Juli 2023.pdf
Download.png Ringversuchszertifikat Januar 2024.pdf