Clonidin-Hemmtest

Kategorie Funktionstest
Stand27.06.2012
Abrechenbarkeit EBM
Indikation
Bestätigungstest für ein Phäochromozytom, wenn Plasma- und oder Urinkatecholamine erhöht sind.
Weitere Abklärung gering erhöhter Urinkatecholamine bei untypischer Klinik.
Enthaltene Parameter
Katecholamine im Plasma, Metanephrine im Plasma
Vorbereitung
Absetzen aller zentral wirkenden Antihypertensiva (z. B. Clonidin, alpha-Methyldopa) und Therapieumstellung (z. B. Calciumantagonisten) mindestens eine Woche vor dem Test.
Durchführung
1. Bestimmung der basalen Werte für Plasmakatecholamine und/ oder Plasmametanephrine.
2. Orale Gabe von 300 µg Clonidin.
3. Bestimmung der 3 h-Werte für Plasmakatecholamine und/oder Plasmametanephrine.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Interpretation
Physiologisch müssen die Katecholamine nach dem Test in den Normbereich abfallen (mindestens 50 %). Ein fehlender Abfall oder ein Anstieg ist pathologisch.
Kurzinformation
Der Test ist kein Suchtest für ein Phäochromozytom, sondern ein Bestätigungstest bei bereits pathologischen Werten anderer (Such-) Testverfahren.