Beta-2-Mikroglobulin im Liquor

ß2-Mikroglobulin

Kategorie Laboruntersuchung
Stand19.07.2016
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
MethodeCLIA
Material0,3 ml Liquor
Referenzbereich
< 1,6 mg/l
Zusatzinformation
Hintergrund und Bewertung
Das Beta-2-Mikroglobulin des normalen Liquors ist überwiegend intrathekalen Ursprungs. Da weniger als 1 % aus dem Serum stammen (siehe auch unter "Beta-2-Mikroglobulin im Serum"), sind die absoluten Konzentrationen diagnostisch verwertbar. Beta-2-Mikroglobulin steigt bei entzündlichen Erkrankungen des ZNS an. Auch bei Meningealleukosen und -lymphomen kann der Spiegel deutlich ansteigen und als Tumormarker der Verlaufs- und Therapiebeurteilung dienen. Bei der HIV-Enzephalitis wird der Beta-2-Mikroglobulin-Spiegel als Prognosemarker diskutiert.