Optimierte Darmkrebs-Vorsorge durch einen hochempfindlichen Test auf Blut im Stuhl

IGeL-Profil 61a

Kategorie IGeL-Profil
Stand07.04.2009
Abrechenbarkeit EBM
ErbringerEigenleistung
Material2 Stuhlproben à 1 g Bitte spezielle Stuhlröhrchen unter Fax (0751) 502-45 anfordern!
Enthaltene Parameter
Stuhl: Human-Hämoglobin, Human-Hämoglobin-Haptoglobin-Komplex
Zusatzinformation
Hintergrund
In der Europäischen Union erkranken jedes Jahr etwa 130.000 Menschen an Darmkrebs. Da sich Darmkrebs in der Regel langsam aus Vorstufen (Dickdarmpolypen) entwickelt, besteht die Möglichkeit, durch Erkennen und Entfernen der gutartigen Vorstufen das Erkranken an Darmkrebs zu verhindern. Desweiteren ist Darmkrebs, falls er im frühen Stadium erkannt wird, mit einer Rate von ca. 90% heilbar. Wird er hingegen erst im fort­geschrittenen Stadium diagnostiziert, ist die Chance auf Heilung gering. Der von uns angebotene immunologische Test auf Blut im Stuhl erfasst schon geringe Mengen an menschlichem Blut im Stuhl. Dabei wird kein Blut von anderen Arten erkannt, so dass keine besondere Diät notwendig ist. Eine Studie ergab, dass mit Hilfe dieses Tests 96% der Darmkrebse und ca. 70% der Dickdarmpolypen erkannt werden, wenn zwei Proben von einem Stuhlgang untersucht wurden. Die Untersuchung sollte ab dem 45. Lebensjahr jährlich durchgeführt werden. Bei Darmkrebs in der Familie sollte ggf. bereits vor dem 45. Lebensjahr mit dem Testen begonnen werden.
     
Profilbestandteile
Human-Hämoglobin im Stuhl
Human-Hämoglobin-Haptoglobin-Komplex im Stuhl